Nur der erste Schritt macht Schwierigkeiten.

Marie Anne, Marquise du Deffand

Kunsttherapie & Kreativtherapie

Den ersten Schritt machen. Jetzt kreativ werden.

Kunsttherapie? Kreativtherapie? Was ist das?

Kreativität (creare – lat.)

Das Wort bedeutet so viel wie „etwas neu schöpfen, etwas erfinden, etwas erzeugen, herstellen, aber auch die Nebenbedeutung von „auswählen“.

Kreativität ist etwas das zur Lösung von Problemen beitragen kann.

Kinder probieren im Spiel aus, sind neugierig etwas Neues zu versuchen.  Sie regt an andere oder neue Wege zu gehen, beim Ausprobieren von Lösungfindungen.  Kreativität ist das Ausprobieren von Neuem, andere Wege zur Bewältigung von Anforderungen ausprobieren, neue Kombinationen entdecken, neugierige Entdeckungen verwenden, ist Einfallsreichtum, Originalität.

Bedeutet auch etwas noch nie Dagewesenes zu versuchen.

Also, jetzt-kreativ-werden……!

Kunsttherapie

Diese Therapieform ein sehr junges Verfahren. Ihre Anfänge begannen ca. 1920. Sie ist ein erlebnis- und handlungsorientiertes Verfahren.

Mit Unterstützung der Kunsttherapie entsteht die Möglichkeit psychische Reaktionen, die nicht sichtbar sind, bildnerisch darzustellen. In schwierigen Lebenssituationen (z.B. Trennung von der/dem Lebenspartner(in), Tod eines geliebten Menschen, Verlust des Arbeitsplatzes), bei seelischen und bei psychischen Störungen kann die Kunsttherapie eine Unterstützung sein. Sie ist kein Allheilmittel, sie ist aber ein Angebot und zwar ein wichtiges. Keine kunsttherapeutische Sitzung gleicht der anderen. Genauso wie kein Mensch dem Anderen gleicht, so gestaltet sich beides ganz individuell, einzigartig. Im kunsttherapeutischen Setting begleitet die/der Kunsttherapeut(in) den Teilnehmenden.

“Gute Bilder” sind nicht als Ergebnis gefordert und auch nicht gewünscht, im Gegenteil! Gefühle aller Art, wie “Ärger” “Freude” “Angst” “Wut” werden dabei “ausgedrückt” und “zugelassen”. Der Malprozess und das persönliche Erleben stehen hierbei im Vordergrund.

Materialien, mit denen in der Kunsttherapie gearbeitet werden können, sind u.a. Farben (Acryl-, Wasser-, Gouáchefarben), Pastellkreiden, Buntstifte und Ton als Material zur Gestaltung.

Lassen Sie sich von der Vielfalt der Möglichkeiten in der Kunsttherapie überraschen.

Egal, wie groß die Probleme gerade sind.

Kreativität ist ein Schlüssel zur Lösung.

Probleme können gelöst werden.